Graz trails

Graz trails

#RIDETHECITYGRAZ

FORTGESCHRITTENE/EXPERTS
WURZEL/STEINE
ROT (Mittel)
eXplore. & PROGRESS.

Knight Rider

Die Auffahrt führt hinter dem Schloss Eggenberg an der Ecke Baiernstraße 24 – Jägersteig über einen Forstweg rauf zum Fürstenwarteweg. Dort angekommen folgt man den weiteren Wegverlauf nach links der Plabutscherstraße II & Wegweisern folgend zum Ausgangspunkt.

Der Start sowie der Streckenverlauf ist ordentlich beschildert und führt über einen technischen Single Trail wieder runter zum Schloss Eggenberg nach Graz. Es erwarten einen schnelle Querfahrten, Wurzelabschnitte, Steinpassagen, Steilstücke und sonst alles was ein ordentlicher Singletrail benötigt. Wer mit einer Abfahrt nicht genug hat kann unmittelbar am Trailende wieder rauf zum Startpunkt fahren.

Der Trail ist nicht für Anfänger geeignet und setzt eine ambitionierte Fahrtechnik sowie eine sehr gute Bikebeherrschung voraus!

Start: Plabutscherstraße II, 8052 Graz
Ziel: Baiernstraße 24 – Eggenberg

EINSTEIGER/FORTGESCHRITTENE
GRUNDTECHNIK/WURZEL/STEINE
BLAU (leicht)
RiDE. & eXplore.

Short West

Der zweite offizielle Trail am Plabutsch führt wie der Name schon verrät auf die Westseite des Berges. Wer bislang nur Erfahrungen auf Forststraßen gemacht hat und sich langsam in unwegsames Gelände wagen möchte ist hier genau richtig um seine ersten Erfahrungen zu machen. Auf mäßigen bis mittelsteilen Gelände findet man bereits kleine Hindernisse wie flache Wurzeln sowie kleine Steine.

Hier können Mountainbikefahrtechnische Basics wie die richtige Grundposition mit Gewichtsverlagerung beim Bergabfahren, angepasste dosierte Bremstechnik sowie Kurventechnik auf dem Trail erlernt und umgesetzt werden. Es bietet sich an mehrere Schleifen zu absolvieren.

Start: Aussichtsplattform/-turm Plabutschtunnel
Ziel: Herrgott auf der Wies

EINSTEIGER/FORTGESCHRITTENE
GRUNDTECHNIK/BASICS
BLAU (leicht)
RiDE. & eXplore.

Enzi Trail

Der „Enzi Trail“befindet sich auf der Platte, eine Erhebung mit 651 m.ü.A. am Rande des Grazer Stadtgebietes. Eine Biketour auf die Platte gehört zu den absoluten Klassikern in der Grazer MTB – Community. Zu den unzähligen Auffahrtsmöglichkeiten wurde ein Trail mit mehreren Teilabschnitten angelegt. Es wechseln sich Abschnitte mit Bikeparkcharakter, natülich angelegten Singletrails und leichten Sprüngen.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene bietet sich hier der optimale Playground um Mountainbikfahrtechnische Grundkenntnisse zu erlernen, umzusetzen und zu verbessern. Weiters wir einem schon ein kleiner Bikeparkcharakter vermittelt.

Start: Dürrgrabenweg 29, 8045 Graz
Ziel: Dürrgrabenweg 29, 8045 Graz

FORTGESCHRITTENE/EXPERTS
SPEED/CORNERING/JUMPS
ROT (Mittel)
PROGRESS.

Ois Z‘Spath Line

Diese Line ist der jüngste Neuzugang bei den Enzi Trails. Bei diesem Teilabschnitt geht es gehörig zur Sache. Mit der perfekten Technik kann man einiges an Speed generieren um die großen Sprünge mit einer ordentlichen Portion Airtime zu meistern. Wer das beherrscht erlebt einen unglaublichen Run.

Definitiv nichts für Anfänger da hier eine hervorragende Sprung-/Fahrtechnik erforderlich ist.

Start: Einfahrt Enzitrails
Ziel: Dürrgrabenweg 29, 8045 Graz

FORTGESCHRITTENE/EXPERTS
WURZELN/STEINE/ENGE KURVEN
ROT (Mittel)
eXplore. & PROGRESS.

Süßkartoffeltrail

Der Süßkartoffeltrail befindet sich in Kalkleiten in der Gemeinde Stattegg am Fuße des Schöckels. Der Trail wurde im Rahmen der Enduro ÖM erschlossen und zählt zu einer sehr technischen lehrreichen Abfahrtsvariante zurück nach Stattegg. Die Strecke hat einen sehr natürlichen Charakter mit wenig Eingriff und bietet mit seinen Wurzelpassagen, engen Kurven, teilweise steinigen Abschnitten und Engstellen den perfekten Platz um seine Fahrtechnik auf das nächste Level zu bringen.

Start: Kalkleitenstraße 14 – über einen Wiesenweg in den Wald folgend
Ziel: Lässerhof – Stattegger Straße – Graz St. Veith

Allgemein gilt immer

Fair Play

Schließe alle Tore und Weidegitter. Schone und respektiere Pflanzen und Tiere. Bitte keine Abfälle in der Natur zurücklassen. Vermeide Lärm und unnötige Bremsspuren. Bleibe auf markierten Wegen und Pfaden. Rechne immer mit Land- und Forstwirtschaftsfahrzeugen. Fahre immer nur so schnell, dass du jederzeit anhalten kannst. Gegenseitige Rücksichtnahme Biker & Wanderer. Gewähre den Wanderern auf schmalen Pfaden den Vortritt. Ein freundliches „Hallo“ schafft ein gutes Nebeneinander. Rechne mit Wildtieren, Haustieren oder Nutztieren auf den Strecken. Respektiere Verbotsschilder und Hinweistafel. Fahre nur mit Helm. Fahre nur mit einem technisch einwandfreien Bike. Fahre dem Können und der Kondition angepasste Routen. Schlechtwetter Bekleidung, Tool und Reserveschlauch nicht vergessen.

Sicherheit

Pre-RiDE. & eXplore.:
Besichtige die Strecke und Features. Roll dich dabei langsam ein und mach dich bereit für einen Tag am Berg.

Re-RiDE. & eXplore.:
Fahre den Trail ein paar mal hintereinander und lerne dabei die Features und Besonderheiten des Trails. Fühle den Flow.

Free-eXplore. & PROGRESS.:
Steigere dich langsam. Taste dich sicher nach deinem Können an mehr Speed und an größere Features heran.