Community

BIKE SCHOOL PEKOLL

20.05.2020

Es war ein Gedanke, nicht ausgesprochen. Ich habe ihn mit mir rumgetragen weil er mir Ende 2017 von jemanden Eingepflanzt wurde. Ich konnte da wenig damit anfangen, es war mir fast Fremd und auch nicht wirklich vorstellbar.

Es waren viele Gedanken, es ist viel passiert. Der Bikepark Schladming musste still legen. Für ein ganzes Jahr. Eine neue Gondel kommt. Viele Chance die sich jetzt auftun. Ja es wurde gebaut, und wie. Ich durfte das Projekt mitgestalten, mitumsetzen. Für viele ging es jetzt schnell. Aber es war für mich eine sehr lange Zeit. Im Jahr 2004, der Bikepark Bestand kaum zwei Jahre habe ich mit Günter meinem Vati, ein Planai-Plakat um die berühmte Wurzelkurve gehängt, er hat mich fotografiert mit einer Digitalkamera. Lang gab es die noch nicht. Das Bild brauchte man für den Bikepark Flyer.

Wir sprachen viel übers Mountainbiken, ich glaube fast immer. Gab kaum ein anderes Thema, es ist vielseitig. War es der mühsame aber sehr fruchtvolle Weg nach oben in die Weltspitze auf meiner Seite, war es sein Kampf den Gravity Sport eine Position in der Region zu geben. Es war der Weltcup hier in Schladming. Auf der einen Seite ein Glücksfall, aber er war wahrscheinlich auch der Zeit voraus. Es konnte fast keiner in der Region damit was anfangen. 2008 war er weg. Es blieb die DH Strecke, eine Legende wurde geboren. Muss ich denn Sterben um zu Leben, gilt nicht nur für Falco, nein auch für die DH Strecke in Schladming. Sie wird vermisst im WC Zirkus.

Zurück ins Jahr 2019, der Ausbau beginnt. Ich positioniere mich bei den Entscheidungsträgern mit der Absicht die Bike Schule zu machen. Der Ausbau der neuen Strecken war für alle sehr intensiv, es blieb kein Spielraum für visionär Gedanken, wie wir sie für die Planung des Bikepark Ausbau aufs Papier brachten.

Es wurde Spätsommer und auch Zeit das Thema Bike Schule wieder aufzunehmen. Aber alleine, nein unmöglich. Geht nicht mit meinen Tätigkeiten im Bikesport und mit Familie.

Partner braucht es dafür. Einen hab ich, im Background der mit Hilft und Tipps gibt. Aber ich brauch einen der das Voll mitziehen kann.

Das Stand dann auf einmal Christoph Eder vor mir. Lange bekannt schon. Vor 3 Jahren zufällig im selben Hörsaal gesessen. Aber nie wirklich viel Kontakt.

Ich frag ihn, hast Interesse eine Bikeschule zu machen. Er: „Ja geil, wollt ich schon immer machen.

Ok, lass uns loslegen.

Weißes Blatt Papier. Wir beginnen von Null. August. Geil.

Konzeption. Wir brauchen Fotos. September. Shooting auf den neuen Strecken. Keine Ahnung wie, aber wir hatten 16 Leute vor Ort. Armin Walcher mit dem Fotoapparat und Björn Hunger mit der Videokamera. Wahnsinns Output von den beiden. Unglaublich.  Am nächsten Tag schneit es. Wir haben den letzten schönen Herbsttag erwischt, das ist ein super Zeichen.

Präsentation des Konzeptes, mit den bereits geilen Foto/Video Content bei der Planai. Passt, wir haben sie im Boot, oder sie uns? Egal wir werden geil unterstützt.

Gründung, GmbH. Bürokratie ohne Ende. Wir hatten einen Freund der uns da durchbegleitet hat.

Alle läuft gut, nein gar nicht gut.

Der Himmel wird schwarz über Nacht. Ich hab meinen besten Freund, meinen Vater verloren. Er hatte den Kampf gegen die Krankheit verloren. Worte können das nicht beschreiben. An die Tausend haben sich verabschiedet. Jeder Gesichtsausdruck zeigt großen Respekt, Anerkennung und tiefe Trauer. Die Gespräche was mein Vater für die Planai und den Bike Sport in der Region getan hat geben Kraft.

In dieser Zeit brauchst du starke Partner. Ich hab gemerkt ich hab sie und eine wunderbare Verlobte und Mutter meines Sohnes.

Lass uns das Vermächtnis wahren und fortsetzen. Nicht ich, wir alle.

Es ziehen auf einmal so viele Leute an dem Projekt Bike beim Bikepark. Die Bike School zieht das mit, wir sind im Endspurt. Tausende Themen sind zu erledigen. Wir sind aber bereit, wir haben alles. Coaches, Office, Strecken, Homepage, Werbung, Social Media, Buchungstool, Inhalte, Texte, Buchhaltung, Steuer… Kaum mehr Luft zu atmen, aber es ist geil. Wir können loslegen. Ich drücke auf Enter, der Blog ist online. Die Bike School Pekoll ist online. Wir sind geboren. Mein Vater lebt weiter, in uns allen, jeder der die Strecken auf der Planai fährt lässt ihn hochleben.

Danke, ich freue mich euch alle zu sehen. Es wird Geil.

Danke an dich Maria, du bist wunderbar, danke Maximilian das Glück ist nicht in Worte zu fassen. Danke Mama du bist unglaublich. Danke Christoph, könnte mir keinen besseren Partner für die Bike Schule wünschen. Danke an meine Brüder, an Thor und Armin. 

Danke Vati, du hast uns eine Lebensgrundlage hinterlassen. Das Biken in der Region ist dein Werk. Wir werden es weiterführen.

Danke fürs lesen, bin sehr dankbar und stolz was geschafft wurde, lassen wir den Spaß beginnen 🙂 

TEILEN: